Workouts


familiofit verwendet verschiedene Trainingsarten, um das Training abwechslungsreich zu gestalten und den Körper nicht in eine Routine verfallen zu lassen. Die Workouts sind unterteilt in die Trainingsarten Zirkeltraining, Einmal-Training und Amrap.

Die Workouts enthalten kein explizites Aufwärm- oder Cool Down Programm. Da die Belastung für den Körper jedoch recht hoch sein kann, solltest du dich auf jeden Fall aufwärmen, bevor du mit dem Training beginnst. Mache beispielweise leichtes dynamisches Stretching, um die Blutzirkulation anzuregen. Auch Hampelmänner eignen sich immer gut zum Aufwärmen, ebenso wie Armkreisen etc. Fange mit dem Training an, wenn du dich vorbereitet fühlst. Nach dem Training kannst du ein Cool Down durchführen, indem du dich entweder locker dehnst oder Arme und Beine ausgiebig ausschüttelst oder wieder kreisen lässt. Du kannst auch einfache Yoga-Übungen als Cool Down machen.

Zirkeltraining:

Beim Zirkeltraining wird jede Übung einmal in der vorgegeben Anzahl / Länge durchgeführt, danach wird zur nächsten Übung gewechselt. Wenn alle Übungen einmal absolviert sind, hast du einen Zyklus geschafft. Anschließend beginnst du wieder bei der ersten Übung. Absolviere den Zyklus so oft, wie in der Überschrift angegeben. Die Länge der einzelnen Übungen ist entweder in einer bestimmten Anzahl an Wiederholungen oder in einer bestimmten Länge angegeben. Das kann von Plan zu Plan wechseln.

Einmal-Training:
Beim Einmal-Training wird jede Übung einmal in der vorgegebenen Anzahl ausgeführt. Da bei dieser Trainingsform der Muskel gegen Ende der Übung schlapp machen kann, achte bitte besonders auf eine sichere Position deines Kindes. Du kannst hierbei dein Kind auch zwischendurch absetzen, wenn es keine Lust mehr auf die Übung hat und es dann zur nächsten Übung wieder aufnehmen.

Amrap:

Amrap steht für „As many rounds as possible“ und ist eine Variation des Zirkeltrainings. Du trainierst in derselben Reihenfolge wie beim normalen Zirkeltraining, führst also jede Übung in der vorgeschriebenen Anzahl / Länge aus und wechselst dann zur nächsten. Bei der Variante amrap ist nicht die Anzahl des gesamten Trainings begrenzt, sondern die Länge. Versuche, so viele Zyklen wie möglich in der vorgegebenen Zeit zu schaffen. Diese Trainingsform eignet sich besonders, wenn man seine Trainingszeit vorab genau planen will. Achte aber auch hier darauf, dass die Bewegungsausführung und damit die Sicherheit deines Kindes nicht unter zu schnell ausgeführten Übungen leidet.